Kauffrau/Kaufmann für
Spedition und
Logistikdienstleistung

Die Umschulung im Überblick

Was ist eine Umschulung?

Was ist eine Umschulung?

Sie möchten job-technisch neu durchstarten? Dann empfehlen wir Ihnen eine Umschulung.

Bei uns erlernen Sie einen neuen Beruf. Dabei handelt es sich nicht um eine klassische Ausbildung. Eine Umschulung richtet sich an alle über 25 mit Berufserfahrung, aber ohne Berufsabschluss.

Wie läuft sie ab?

Ablauf der Umschulung

Nach nur 21 Monaten sind Sie am Ziel. Und das müssen Sie dafür tun: An zwei Tagen die Woche besuchen Sie bei uns den theoretischen Unterricht. Die restlichen drei Tage arbeiten Sie in einem Unternehmen Ihrer Wahl. Dort lernen Sie alles Praktische.

Umschulungssinhalte

Inhalte der Umschulung

  1. Im- und Export Seeverkehr weltweit
  2. Luftfrachtspedition
  3. LKW-Verkehr in Deutschland und Europa
  4. Eisenbahnverkehr und kombinierter Verkehr
  5. Zollmanagement
  6. Distributions- und Beschaffungslogistik anbieten, organisieren und durchführen
  7. Kaufmännische Steuerung und wirtschaftliches Handeln in Speditionsunternehmen
  8. Lagergeschäfte
  9. Stückgutverkehr, Stückgutnetz, KEP-Märkte

Wie macht man den Abschluss?

Wie macht man den Abschluss?

Wir machen Sie fit für die Prüfung: Die legen Sie vor der Handelskammer Hamburg ab. Danach sind Sie ganz offiziell Kauffrau/mann für Spedition und Logistikdienstleistung. Damit nicht genug. Sie bekommen von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter eine Weiterbildungsprämie von bis zu 2.500 €.

Aufgabenbereiche

Aufgaben im Beruf

  • Verkauf von Speditions- und Logistikdienstleistungen
  • Transporte planen und disponieren
  • Frachtführer, Transport- und Lagerpartner beauftragen
  • Einzelsendungen zu Sammelladungen zusammen fassen
  • Zollabwicklung beim Im- und Export
  • Planung, Organisation, Steuerung und Kontrolle von Logistikprozessen in der Beschaffung, Produktion, Absatz und in der Entsorgung
  • Planung von Gefahrguttransporten

Wo kann ich danach arbeiten?

Nach dem Abschluss?

In erster Linie finden Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen Beschäftigungen bei Speditionen, Luftfrachtunternehmen, Reedereien, Umzugsfirmen, Frachtbörsen, Briefdiensten und in logistischen Beratungsfirmen.

Starttermine

Wann sind die Starttermine?

Alle guten Dingen sind zwei: Jedes Jahr legen wir im März und im September los. Garantiert!

Voraussetzungen

Was bringen Sie mit?

  1. Mindestalter von 21 Jahren
  2. Mindestens 1 Jahr nachweisbare sozialversicherungspflichtige Tätigkeit im In- und/oder Ausland
  3. Sprachniveau B2
  4. Teilnahme am Infotag und am Eignungstest
Checkliste herunterladen

Finanzierung

Wer finanziert das alles?

  • Agentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Selbstzahler (m/w/d)
  • Arbeitgeber
  • Berufsförderungswerk der Bundeswehr

Gute Gründe für Grone

Warum zu Grone?

  • Praktische Ausbildung in einem Unternehmen
  • Betriebliche Ausbildungsplatzberatung
  • ein persönlicher Laptop (leihweise für die Umschulungsdauer)
  • Präsenz- und virtueller Unterricht
  • modern ausgestattete Unterrichtsräume
  • Top-Lehrkräfte
  • Gezielte Prüfungsvorbereitung
  • Erfolgsquote von über 90 %
  • Über 80 % der Umschüler finden anschließend einen Job

Jetzt beruflich durchstarten?

Worauf noch warten?

Kommen Sie vorbei! Jeden Mittwoch um 10 Uhr führen wir eine Veranstaltung zu unseren Umschulungen durch:

Heinrich Grone-Stieg 1
20097 Hamburg

Oder rufen Sie uns an!
040 237 03 - 109

Umschulung als
Kauffrau/Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

Worum geht es?
Wie kommt frischer Fisch in einen Supermarkt in München oder wie kommt ein Paar Schuhe, dass Sie online bestellt haben, zu Ihnen nach Hause? Angefangen vom Versand über die Verladung und die Lagerung bis hin zur Auslieferung von Waren und Gütern überwachen Kaufleute (m/w/d) für Spedition- und Logistikdienstleistung alle Abläufe und kümmern sich um den bürokratischen Aufwand.

Als Kaufleute (m/w/d) für Spedition und Logistikdienstleistung können Sie in Speditionen, Unternehmen des Güterkraftverkehrs und Unternehmen des kombinierten Verkehrs Arbeit finden.

Aufgaben und Tätigkeiten kompakt
Sie sind als Kaufleute (m/w/d) für Spedition und Logistikdienstleistung dafür verantwortlich, dass die Auslieferung von Waren und Gütern immer pünktlich auf optimalen Verkehrswegen und mit lückenlosen Fracht- und Zolldokumenten erfolgt. Dafür beraten Sie Ihre Kunden beispielsweise bei der Wahl des geeigneten Transportmittels oder in Fragen der Verpackung. Sie kalkulieren Preise, arbeiten Angebote aus, bereiten Verträge vor und kümmern sich um den Versicherungsschutz.

Als Kaufleute (m/w/d) für Spedition und Logistikdienstleistungen sind Sie Ansprechperson für die jeweiligen Versender und andere Fracht- bzw. Verkehrsunternehmen. Sie arbeiten mit Lagerbetreibern bis hin zu Versicherungsunternehmen und den Endkunden zusammen. Sie organisieren und überwachen das Zusammenwirken aller an der Logistikkette beteiligten Personen und Firmen.

Wurde Ihnen ein Auftrag erteilt, beauftragen Sie das passende Transportunternehmen mit der Durchführung, fertigen die notwendigen Warenbegleit-, Fracht- und Zollpapiere aus und überwachen die Abwicklung des Auftrags.

Bei Beschwerden durch den Kunden bearbeiten Sie die Kundenreklamationen, nehmen Schadensmeldungen entgegen und kümmern sich anschließend um die Regulierung der Schäden.

Vielfältiger Aufgabenbereich
Beratung von und Kommunikation mit Kunden
Zu Ihren Aufgaben gehört es Kunden über Dienstleistungsangebote, Tarife, sowie Verpackungen etc. zu informieren und beraten. Auf der Grundlage der gewünschten Transportleistung des Kunden erstellen Sie Angebote.

Um ein schriftliches Angebot zu erstellen, werden die Preise kalkuliert und berechnet, wobei auch die Nebenkosten, wie zum Beispiel die Reedereikosten, Zwischenlagerkosten und Versicherungen, berücksichtigt werden. Bei der Angebotserstellung kommen spezielle Computerprogramme zum Einsatz.

Da viele Geschäftspartner ihren Sitz im Ausland haben, kommunizieren Sie (sowohl schriftlich wie auch mündlich) häufig auf Englisch und in anderen Fremdsprachen.
Auftragsabwicklung
Sie wissen genau, was Sie bei einem Auftrag zu beachten müssen. Ob Zeitplanung, die Wahl der Transportart (z.B. Flugzeug, Schiff oder Zug), optimale Zwischenlagerung der Ware oder Gefahrgutvorschriften. Zu Ihren Aufgaben gehört auch die Beachtung der jeweiligen Zollvorschriften und das Ausfertigen der entsprechenden Papiere.

Bei der Auftragsabwicklung müssen Transportdokumente wie Frachtbriefe, behördliche Genehmigungen, Lade- und Verladelisten sowie Stücklisten beantragt oder erstellt und geprüft werden. Nachdem Sie die Fahrer über den Auftrag und die Route informiert haben, wird der Transportverlauf weiter beobachtet, um unerwartete Routenänderungen z. B. durch Sperrungen der Transportwege oder geänderte Witterungsbedingungen einzukalkulieren. Dann wird reagiert und umdisponiert.

Disposition von Waren und Gütern
Welche Waren sollen ein Lager verlassen, welche werden in Kürze eintreffen? Die Planung eines reibungslosen Ablaufs von Wareneingang und -ausgang nennt man Disposition. Die Disposition zählt zu den Hauptaufgaben von Speditionskaufleuten. Als Kaufleute (m/w/d) für Spedition und Logistikdienstleistung veranlassen Sie die Abholung und Auslieferung der Waren, Sie überwachen die Transporte national und auch länderübergreifend, planen Touren und teilen die Fahrer (m/w/d) ein.

Tätigkeiten im Lagerbereich
Als Kaufleuten (m/w/d) für Spedition und Logistikdienstleistung ist nicht nur das Büro Ihr Arbeitsplatz. Bei der Frachtabwicklung geht es auch raus in die Lagerhalle, um zum Beispiel das Verladen der Waren zu überwachen, Dokumente wie Frachtquittungen und Rechnungen abzugleichen und bei ankommender Fracht eventuelle Schäden zu dokumentieren.

Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
Als Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen (m/w/d) sind Sie auch an den betriebswirtschaftlichen Aufgaben des Unternehmens beteiligt. Ist ein Auftrag abgewickelt, werden die Leistungen abgerechnet. Es erfolgt also die Rechnungserstellung. Erfolgt kein fristgerechter Zahlungseingang muss eine Mahnung erstellt und verschickt, sowie bei weiteren Verzögerungen im Rahmen des Mahnwesens entsprechende rechtliche Schritte eingeleitet werden.
Telefon
Thekla Holst
040 237 03 - 109
E-Mail
Denise Klarenberg
d.klarenberg@grone.de
Öffnungszeiten
Mo – Fr 08:00 – 16:00
Standort
Heinrich Grone-Stieg 1
20097 Hamburg
© Grone 2021
  |  Impressum  |  Datenschutz