Industrie-
kaufmann/frau

Live Online Unterricht

Online Umschulung im Überblick

Was ist eine Umschulung?

Was ist eine Umschulung?

Sie möchten job-technisch neu durchstarten? Dann empfehlen wir Ihnen eine Umschulung.

Bei uns erlernen Sie einen neuen Beruf. Dabei handelt es sich nicht um eine klassische Ausbildung. Eine Umschulung richtet sich an alle über 25 mit Berufserfahrung, aber ohne Berufsabschluss.

Wie läuft die Umschulung ab?

Ablauf der Umschulung

Ihre Online Umschulung dauert 24 Monate. Die Umschulung besteht aus drei Phasen: Einführungsphase, duale Phase, Prüfungsvorbereitung In der dualen Phase besuchen Sie bei uns am Grone Standort an zwei Tagen die Woche den theoretischen Unterricht. Die restlichen drei Tage arbeiten Sie in einem Unternehmen Ihrer Wahl. Dort lernen Sie alles Praktische.

Umschulungssinhalte

Inhalte der Umschulung

  1. Wareneinkauf, -lagerung & -bereitstellung

  2. Verhandlungsführung

  3. Planung, Steuerung & Überwachung von Produktionsprozessen

  4. Kundenberatung & -betreuung

  5. Finanz- & Geschäftsbuchführung

  6. Dienst- & Organisationspläne erstellen

  7. Planen von Werbemaßnahmen

Wie macht man den Abschluss?

Wie macht man den Abschluss?

Wir machen Sie fit für die Prüfung: Die legen Sie vor der Handelskammer Hamburg ab. Danach sind Sie ganz offiziell Kauffrau/mann für IT-System-Management. Damit nicht genug. Sie bekommen von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter eine Weiterbildungsprämie von bis zu 1.500 €.

Aufgabenbereiche

Aufgaben im Beruf

  • Das Einholen von Angeboten und die Bestellung von Waren, wie z. B. Rohstoffe, Hilfsstoffe (z. B. Schrauben, Nägel) oder Büromaterial
  • Die Annahme der Waren und das Prüfen der eingegangenen Waren, der Lieferscheine und der Rechnungen
  • Ermittlung und Planung des Personalbedarfs und -einsatzes
  • Planung und Umsetzung der Werbe- und Verkaufsförderungsmaßnahmen
  • Verhandlungen mit Kunden führen
  • Preiskalkulation, Erstellung von Angeboten und Bearbeitung von Kundenbestellungen
  • Erledigung von Aufgaben im Rechnungswesen, wie z. B. Buchführung, Zahlungsbelege prüfen oder Mahnungen schreiben

Wo kann ich danach arbeiten?

Nach dem Abschluss?

Industriekaufleute (m/w/d) arbeiten in Industrie- und Handwerksbetrieben nahezu aller Branchen und haben dort kaufmännische und auch betriebswirtschaftliche Aufgaben. Die Tätigkeiten spielen sich in den Bereichen Materialwirtschaft, Vertrieb, Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen ab und sind des- halb sehr vielfältig.

Starttermine

Wann sind die Starttermine?

Alle guten Dingen sind zwei: Jedes Jahr legen wir im Februar und im August los. Garantiert!

Voraussetzungen

Was bringen Sie mit?

  1. Mindestalter von 21 Jahren
  2. Mindestens 1 Jahr nachweisbare sozialversicherungspflichtige Tätigkeit im In- und/oder Ausland
  3. Sprachniveau B2
  4. Teilnahme am Infotag und am Eignungstest
Checkliste herunterladen

Finanzierung

Wer finanziert das alles?

  • Agentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Rentenversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Selbstzahler (m/w/d)
  • Arbeitgeber
  • Berufsförderungswerk der Bundeswehr

Gute Gründe für Grone

Warum zu Grone?

  • Praktische Ausbildung in einem Unternehmen
  • Betriebliche Ausbildungsplatzberatung
  • ein persönlicher Laptop (leihweise für die Umschulungsdauer)
  • Präsenz- und virtueller Unterricht
  • modern ausgestattete Unterrichtsräume
  • Top-Lehrkräfte
  • Gezielte Prüfungsvorbereitung
  • Erfolgsquote von über 90 %
  • Über 80 % der Umschüler finden anschließend einen Job

Jetzt beruflich durchstarten?

Worauf noch warten?

Kommen Sie vorbei! Jeden Mittwoch um 10 Uhr führen wir eine Veranstaltung zu unseren Umschulungen durch:

Heinrich Grone-Stieg 1
20097 Hamburg

Oder rufen Sie uns an!
040 237 03 - 109

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns hier oder melden sich telefonisch!
040 237 03 - 109
Jetzt zur Info-Veranstaltung anmelden

Online-Umschulung Industriekaufleute (m/w/d)

Worum geht es?
Sie haben Spaß an einer abwechslungsreichen kaufmännischen Tätigkeit? Als Industriekaufleute (m/w/d) sind Sie die Schnittstelle zwischen Vertrieb und Produktion und sind für Aufgaben in den Bereichen Material, Produktion, Personal, Vertrieb und Finanzen zuständig.

Industriekaufleute (m/w/d) finden einen Arbeitsplatz im kaufmännischen Bereich von produzierenden Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Aufgaben und Tätigkeiten kompakt
Industriekaufleute (m/w/d) arbeiten in Industrie- und Handwerksbetrieben nahezu aller Branchen und haben dort kaufmännische und auch betriebswirtschaftliche Aufgaben. Die Tätigkeiten spielen sich in den Bereichen Materialwirtschaft, Vertrieb, Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen ab und sind deshalb sehr vielfältig. Industriekaufleute (m/w/d) sind in diesen Bereichen für die Planung, Durchführung und Überwachung der Aufgaben verantwortlich. So kümmern Sie sich um den An- und Verkauf von Produkten, die Betreuung der Kunden, den Personaleinsatz, die Erstellung von Angeboten und Rechnungen sowie die Organisation von Projekten und Arbeitsprozessen.

In kleineren Betrieben haben Industriekaufleute (m/w/d) häufig einen vielfältigeren Bereich zu betreuen, während große Betriebe oft auf Spezialisierung setzen, sodass Industriekaufleute (m/w/d) sich dann beispielsweise hauptsächlich mit der Materialwirtschaft oder dem Vertrieb beschäftigen und in Personalbelange gar nicht oder nur selten einbezogen werden. Grundsätzlich gelten Industriekaufleute (m/w/d) als wichtige Schnittstelle im Unternehmen, denn Sie kommunizieren mit Kunden und Zulieferern, Mitarbeiter*innen zahlreicher Abteilungen und der Geschäftsleitung.

Vielfältiger Aufgabenbereich
Industriekaufleute (m/w/d) sind Multitalente. Sie tragen große Verantwortung in ihrem Unternehmen. So unterschiedlich die Abteilungen sind, in denen Industriekaufleute (m/w/d) beschäftigt sind, so abwechslungsreich sind auch die einzelnen Aufgaben. In der Materialwirtschaft handeln Sie mit Lieferanten den niedrigsten Preis aus, vergleichen Angebote, geben Bestellungen auf und nehmen die Ware an und prüfen deren Menge und Qualität.

Eine wesentliche Aufgabe von Industriekaufleuten (m/w/d) besteht darin, für den reibungslosen Ablauf in der Produktion zu sorgen. Alle Faktoren, die für die Fertigung der Ware eine Rolle spielen, müssen optimal aufeinander abgestimmt und Prozesse ständig verbessert werden. Dazu gehört auch die Erstellung von Stücklisten und Arbeitsplänen, die Planung der einzelnen Fertigungsschritte festzulegen und Auftragspapiere zu erstellen.

Industriekaufleute (m/w/d) stehen im ständigen Austausch mit den Mitarbeitenden des Unternehmens. Sie kennen die geltenden gesetzlichen Bestimmungen im Personalbereich und befassen sich auch mit Themen rund um die Lohn- und Gehaltsabrechnung. Zudem führen Industriekaufleute (m/w/d) Personalplanungen durch.

Um den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens zu sichern, muss der Vertrieb bestmöglich arbeiten. Ein Ziel aller Industriekaufleute (m/w/d) ist Ihren Kunden gut durchdachte Preisangebote zu unterbreiten. Sie sind für die gesamte Auftragsabwicklung zuständig. Um dies zu erreichen entwickeln Industriekaufleute (m/w/d) Marketingstrategien und setzen diese um. Sie akquirieren neue Kunden, führen Marktbeobachtungen durch und sorgen für eine gute Kundenbetreuung.
Im Rechnungswesen und der Finanzwirtschaft sind Industriekaufleute (m/w/d) Experten und Expertinnen. Sie bearbeiten, buchen und kontrollieren alle anfallenden Vorgänge. Hierzu gehört die Eröffnung von Konten und die Veranlassung von Zahlungen. Eine wesentliche Aufgabe besteht auch im Zusammenstellen der Kosten für Gehälter, Fertigungsmaterial und Mieten zur Ermittlung der Gesamtkosten zur Berechnung des Umsatzergebnisses.

Materialwirtschaft: Industriekaufleute (m/d/w) wirken daran mit Produktions- und Betriebsabläufe möglichst reibungslos zu gestalten. Für das benötigte Material holen Sie bei Rohstofflieferanten Angebote ein. Sie handeln günstige Einkaufspreise aus und bestellen die Ware. Sie überprüfen die Menge und die Qualität der gelieferten Rohstoffe und reklamieren bestehende Mängel. Sie sind mit dafür verantwortlich, dass die Rohstoffe richtig eingelagert werden und termingerecht für die Produktion bereitgestellt werden.

Produktion: In der Produktion sind Industriekaufleute (m/d/w) ebenfalls anzutreffen. Zu ihren Aufgaben gehört hier das Erstellen von Stücklisten, Arbeitsplänen und das Durchführen von Kapazitätsabgleichen. Sie stellen sicher, dass alle Faktoren, die bei der Produktion zusammenspielen, optimal aufeinander abgestimmt sind. Hierfür stellen Sie Auftragsbegleitpapiere aus. Industriekaufleute (m/w/d) haben stets die Optimierung der Prozesse, also die ständige Verbesserung der Arbeitsabläufe im Blick.

Vertrieb: Im Vertrieb führen Sie Verkaufsverhandlungen mit Ihren Kunden. Sie unterbreiten Ihren Kunden Angebote für die Sie zuvor die Preise kalkuliert haben. Sie planen Werbemaßnahmen und Marketingstrategien und gewinnen neue Kunden. Einen immer größeren Stellenwert gewinnt das Marketing über Social-Media-Kanäle.

Wird eine Bestellung getätigt, wickeln Industriekaufleute den Auftrag ab und veranlassen, dass die Waren termingerecht versendet werden. Industriekaufleute (m/w/d) setzen Service- und Kundendienstleistungen für Ihre Produkte effizient ein. Um stets auf dem Laufenden zu sein, informieren sich Industriekaufleute (m/w/d) über die Entwicklungen in Ihrer Branche, indem sie Fachzeitschriften auswerten, im Internet recherchieren oder Messen besuchen.

Personalwirtschaft: Industriekaufleute (m/w/d) kennen Sie sich bestens mit allen gesetzlichen Bestimmungen und Vorschriften in der Personalwirtschaft aus. Sie stehen im engen Kontakt mit den im Unternehmen Beschäftigten und sind beispielsweise für die Lohnzahlungen zuständig. Sie wirken an der Personalplanung mit, in dem Sie Personalbedarf ermitteln und Personalstatistiken führen. Des Weiteren erledigen Sie die Lohn- und Gehaltsabrechnungen und erstellen Arbeits- und Verdienstbescheinigungen.

Finanz- und Rechnungswesen: Industriekaufleute (m/w/d) sind auch Fachleute für Rechnungswesen und Finanzwirtschaft. Sie buchen Sie sorgfältig alle Geschäftsvorgänge am Rechner mithilfe spezieller Software. Sie archivieren alle Belege (z. B. Rechnungen. Auch Konten eröffnen Sie oder veranlassen Zahlungen. Die Kosten- und Leistungsrechnung fällt ebenfalls in Ihren Aufgabenbereich. Zu Ihren Aufgaben gehört es die Kosten für Fertigungsmaterial, Gehälter oder Mieten pro Rechnungsperiode zusammenzustellen.
Telefon
Beratung & Information
040 237 03 - 109
E-Mail
Denise Klarenberg
d.klarenberg@grone.de
Öffnungszeiten
Mo – Fr 08:00 – 16:00
Standort
Heinrich Grone-Stieg 1
20097 Hamburg
EPZ-05-40T
© Grone 2022
  |  Impressum  |  Datenschutz