Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel2019-10-02T08:57:56+00:00

BERUFSBILD

Kaufleute im Groß- und Außenhandel sind in allen Branchen der Wirtschaft bei Unternehmen des Handels oder der Industrie angestellt. Kauffrauen und Kaufmänner im Groß- und Außenhandel kaufen Waren aller Art bei Produzenten bzw. Lieferanten und verkaufen sie weiter an Handel, Handwerk und Industrie. Sie sorgen für eine kostengünstige Lagerhaltung, überwachen die gesamte Logistikkette, prüfen den Wareneingang und die Lagerbestände. Sie bestellen die Ware nach und planen die Warenauslieferung. Groß- und Außenhandelskaufleute sind überwiegend im internationalen Handel tätig. Mit der Fachrichtung Großhandel finden Kaufleute des Groß- und Außenhandels eine Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

0%

aller Teilnehmer bestehen ihre Abschlussprüfung und mehr als 95% werden von unseren Partnern in den jeweiligen Betrieben übernommen und starten ihre berufliche Karriere, die Sie auch bei uns mit der Fortbildung zum/ zur Handelsfachwirt/in oder zum/ zur Fachwirt/in für Außenwirtschaft abrunden können.

DER LEHRPLAN

Die Ausbildung dauert 21 Monate und wird im dualen System durchgeführt. An 3 Wochentagen findet die praktische Ausbildung im Betrieb statt. An den 2 verbleibenden Tagen werden Sie im Präsenzunterricht von sehr erfahrenen Dozenten/-innen der Erwachsenenbildung unterrichtet.
Veranstaltungsform: Vollzeit (Tagesveranstaltung)

Wo arbeiten Kaufleute im Groß-
und Außenhandel
?

Nahezu alle Unternehmen sind auf Waren, Dienstleistungen oder Rohstoffe angewiesen. Deshalb finden Kaufleute im Groß- und Außenhandel in fast jeder Branche eine Anstellung.

  • Fahrzeugindustrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Metallindustrie
  • Maschinenbau
  • Schifffahrt
  • Mode- und Textilindustrie
  • Pharma- und Chemieindustrie

Welche Aufgaben erwarten mich als Kauffrau/
Kaufmann im Groß- und Außenhandel
?

  • Warenbeschaffung und Verkauf in großen Mengen
  • Organisation von Logistik- und Lagerprozessen
  • Beratung der Kundschaft bei Kaufentscheidungen
  • Kontakt mit Kunden, Herstellern und Lieferanten
  • Organisation und Umsetzung verkaufsfördernder Maßnahmen
  • Finanz- und Betriebsbuchhaltung
  • Personalwesen
Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
  • Kaufmännisches Denken
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Kundenorientierung und Kontaktbereitschaft
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Gutes Sprachgefühl sowohl in Deutsch, als auch in Englisch und ggf. anderen Fremdsprachen
  • Sorgfalt

Außerdem: 1 Jahr allgemeine Berufspraxis/Eignungstest und Aufnahmegespräch

Mein Vorteil am Arbeitsmarkt

Durch die erworbene abgeschlossene Berufsausbildung zur Kauffrau/ zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel besitzen Sie eine zukunftssichere und solide Qualifikation für eine Tätigkeit im Im- und Export als auch dem Großhandelsgeschäft in jedem Unternehmen. Durch Ihre erworbenen Qualifikationen verstehen Sie es professionell auf das Tagesgeschäft als auch auf Veränderungen schnell und leistungsgerecht einzugehen.

Welche Qualifikationen erwerbe ich?

Die Umschulung startet sofort mit einer betrieblichen Ausbildung.In der Theorie und Praxis werden Sie in der Umschulung folgende Qualifikationen erwerben:

  • Aufträge kundenorientiert bearbeiten
  • Beschaffungsprozesse planen, steuern und kontrollieren
  • Logistische Prozesse planen, Lager- und Güterverkehre organisieren
  • Verkaufsgespräche führen und Preispolitik erfolgreich anwenden
  • Marketing und Absatzplanung
  • Finanzierungsentscheidungen treffen und kfm. Steuerung in Großhandelsunternehmen
  • Unternehmensergebnisse aufbereiten, bewerten und nutzen
  • Produkte exportieren und importieren
  • Anbahnung, Finanzierung und Durchführung von Außenhandelsgeschäften
  • Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache

Welchen Abschluss erwerbe ich?

Die Ausbildung/ Umschulung zur Kauffrau/ zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel schließt mit der Prüfung vor der Handelskammer Hamburg ab. Nach erfolgreich bestandener Prüfung, wird der Abschluss und die Qualifikation nachgewiesen durch:

  • Prüfungszeugnis der Handelskammer Hamburg
  • Abschlusszeugnis von Grone
  • Zeugnis des Ausbildungsbetriebes

Durch den Präsenzunterricht bestehen unsere Teilnehmer die Prüfung nahezu zu 100%. Dadurch können Sie nach erfolgreichem Abschluss der Umschulung von der Agentur für Arbeit eine Weiterbildungsprämie von € 1.500,- erhalten.

Förderung und Finanzierung

  • Kostenübername durch die
    Deutsche Rentenversicherung
  • Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
    oder des Jobcenter
  • Berufsgenossenschaften
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Selbstzahler

Die Maßnahme ist nach AZAV zugelassen. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer Förderung über einen Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit (SGB III) bzw. JobCenter (SGB II).

Meine Perspektive

Deutschland gehört im Bereich des Im- und Exportes zur Weltspitze. Aus diesem Grund gibt es zahlreiche Unternehmen, die auf das kaufmännische Geschick und die Qualifikation von Groß- und Außenhandelskaufleuten angewiesen sind. Außerdem sind die Aufstiegs – und Verdienstchance hoch. Je nach individueller Lebensplanung kann eine Fortbildung zum/ zur Handelsfachwirt/in oder zum/ zur Fachwirt/in für Außenwirtschaft die Karriereleiter nach oben weiter öffnen.

Wann startet die Ausbildung/ Umschulung?

Die Ausbildungen/ Umschulungen starten immer im März und im September eines jeden Jahres.

Der nächste Starttermin ist am 02.03.2020.

ANFRAGE


KONTAKT

Telefon

Frau Thekla Holst
040 23703 -109

E-Mail

Herr Thomas Wandmacher
t.wandmacher@grone.de

Standort

Heinrich Grone-Stieg 1
20097 Hamburg

Öffnungszeiten

Mo – Fr 08:00 – 16:00

Copyright © 2018. All Rights Reserved